Janusz Korczak

Janusz Korczak wurde am 22. Juli 1878 als Henryk Goldszmit in Warschau geboren. Er studierte Medizin, entschied sich jedoch gegen den akademischen Aufstieg und

engagierte sich für Waisen und Arme in den Elendsvierteln von Warschau. Gleichzeitig zeigte er literarisches Engagement und veröffentlichte seine Werke unter dem Namen Janusz Korczak. Schon früh wurde er als Schriftsteller in Polen bekannt. Unter den Nationalsozialisten leitete er ein Kinderheim und begleitete schließlich „seine Kinder“ in die Gaskammer, obwohl er sein eigenes Leben hätte retten können.

In seinem Kinderheim realisierte Korczak seine Vorstellungen von einer demokratischen Kinderrepublik. Dort gab es ein Parlament, ein Kindergericht, eine Kinderzeitung und viele andere "Institutionen", mit denen und in denen Kinder und Erzieher lernen konnten, so miteinander zu leben, dass die eine Gruppe nicht die andere unterdrückte oder dominierte.

In seinen pädagogischen Hauptbüchern "Wie man ein Kind lieben soll" und "Das Recht des Kindes auf Achtung" unterbreitete Korczak seine durch Erfahrung und liebenden Einsatz gewonnenen Einsichten für eine bessere Erziehung. Er vertrat die Überzeugung, dass ein Kind schon von Anfang an ein selbstständiger und vollwertiger Mensch sei und dies nicht erst durch die Erwachsenen werden müsse.  So führte er in seinen Schriften aus, dass Achtung ein wechselseitiger Vorgang ist: Respektierung des Kindes von Seiten des Erwachsenen lehrt das Kind andere Menschen zu achten.

Hinter seiner Forderung auf das „Recht des Kindes so zu sein, wie es ist“ standen folgende Überlegungen:

  • Kinder sind doch nötig auf der Welt, und gerade so, wie sie sind."

  • die Förderung der Entwicklung von Individualität und Identität beinhaltet die Forderung nach Abbau eines überhöhten "Kindheitsideals"

  • das Recht des Kindes auf "Mittelmäßigkeit"

  • die Berücksichtigung von Veranlagung und Erziehungsmilieu als wichtige Erziehungsfaktoren

  • freie Entfaltungsmöglichkeiten, aber im Hinblick auf soziale Möglichkeiten, Bedingungen und Ansprüche


Kontakt

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Montag bis Donnerstag
von 8.30 Uhr - 11.30 Uhr
 
Telefonnummer der Schule:
 
Telefonnummer vom OGS Haus:

E-Mail: jks-erp@netcologne.de