Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Janusz-Korczak-Schule

    

 

Erftstadt, 30.11.2020

Vorgezogene Weihnachtsferien

Liebe Eltern,

wie Sie sicher schon aus den Medien erfahren haben, werden die Weihnachtsferien in diesem Jahr vorgezogen.

In einer Zeit, in der das Infektionsgeschehen unseren Lebensalltag weiter stark beeinträchtigt und bislang noch auf einem hohen Niveau stattfindet, kommt es auch darauf an, Kontakte durch kluge und geeignete Maßnahmen zu reduzieren. Viele Menschen sind auch an den Tagen vor dem Weihnachtsfest bereit, ihre sozialen Kontakte einzuschränken. Hierzu können in diesem Jahr an den oben genannten Tagen die Schulen in Nordrhein-Westfalen aufgrund der Terminlage einen wirkungsvollen und geeigneten Beitrag leisten.

Vor diesem Hintergrund haben Bund und Länder entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am Freitag, 18. Dezember 2020 der letzte Schultag sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen.

An diesen unterrichtsfreien Tagen (21. Und 22. Dezember) wird in den Schulen eine Notbetreuung stattfinden, soweit hierfür ein Bedarf besteht. Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen (siehe Stundenplan). Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen. Die Kinder erhalten anstelle des warmen Mittagessens ein Essen in Form eines Lunchs.

Nehmen Sie diese Notbetreuung bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen Sie alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren!!!

Sollte Ihrerseits Bedarf für eine Notbetreuung bestehen, melden Sie sich bitte bis Montag, 07.12.2020

telefonisch im Sekretariat (Mo.-Do. von 8.30 – 11.30 Uhr)! Das auszufüllende Formular zur Notbetreuung finden Sie auf unserer Homepage jks-erp.de unter der Rubrik –> Service. Bitte geben Sie dieses Formular ausgefüllt Ihrem Kind in die Postmappe.

Mit freundlichen Grüßen

Laschke

Rektor

                                                        

Wichtige Info: Liebe Eltern, wir sind kurzfristig über das Ministerium über folgenden Sachverhalt informiert worden:

„Ab dem 1. Oktober 2020 gilt danach für die Kinder in der Primarstufe innerhalb ihres Klassenverbandes im Unterrichtsraum keine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung“ (Schulmail vom 30.9.)

Das heißt, ihre Kinder tragen bitte weiterhin eine Maske (auf dem Schulhof, in den Pausen, auf den Gängen)  und bringe diese sowie eine Ersatzmaske im Schulranzen täglich mit zur Schule. Die Kinder können natürlich weiterhin auch eine Maske im Klassenraum tragen, wenn sie´damit einverstanden sind und dies möchten.

Mit freundlichen Grüßen W. Laschke          Erftstadt-Erp, den 1.10.2020

10.08.2020

Liebe Eltern,

nach sechs Wochen Ferien starten wir in dieser Woche in das neue Schuljahr. Nach dieser langen Erholungszeit wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern ein erfolgreiches und zufriedenes neues Schuljahr.

Im kommenden Schuljahr soll der Unterrichtsbetrieb wieder möglichst vollständig im Präsenzunterricht stattfinden. An unserer Schule wird es ab Mittwoch, 12.08.2020, Regelunterricht nach Stundenplan geben. Die OGS findet wie vor den Ferien bis 15.00 Uhr statt (Abholung am Schultor). Auch das Mittagessen in der Mensa wird wieder stattfinden. Die Milchbestellung wird erst nach der Probelieferung an unsere Erstklässler wieder durchgeführt. Bitte geben Sie Ihren Kindern ein Getränk in einer Trinkflasche mit.

Der Fach-/ sowie der Förderunterricht sind wieder möglich, Sport wird vorerst bis Ende August lediglich draußen unterrichtet. AGs werden bis zu den Herbstferien nicht angeboten, da eine Durchmischung der Jahrgänge laut Konzept des Ministeriums unterbleiben muss.

Die Schul- und Klassenpflegschaften werden stattfinden. Nähere Informationen werden Sie von den Klassenlehrerinnen in den nächsten Wochen erhalten.

Die Hygienebestimmungen bleiben wie vor den Sommerferien bestehen. Im Schulgebäude und auf dem Schulhof besteht in unserer Schule weiterhin die Maskenpflicht. Lediglich an den festen Plätzen in der Klasse dürfen die Kinder den Mund-Nasen-Schutz absetzen. Gleiches gilt weiterhin für den Busverkehr (REVG Hygienemaßnahmen).

Am ersten Schultag endet der Unterricht für alle Kinder um 11.15 Uhr. Die OGS und die Kernzeit finden statt. Sollten Sie an diesem Tag keine oder eine geänderte Betreuung Ihres Kindes wünschen, melden Sie sich bitte bei Frau Linden.

Hier noch einige Informationen zur Schulpflicht:

Grundsätzlich sind Schülerinnen und Schüler verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen.

Für Schülerinnen und Schüler mit relevanten Vorerkrankungen finden die Bestimmungen über Erkrankungen (§ 43 Absatz 2 SchulG) mit folgender Maßgabe Anwendung: Die Eltern entscheiden, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Die Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt wird empfohlen. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen dies schriftlich mit. Die Schule kann ein ärztliches Attest verlangen oder ein amtsärztliches Gutachten einholen.

Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen – insbesondere Eltern, Großeltern oder Geschwister – in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine relevante Erkrankung, bei der eine Infektion mit SARS-Cov-2 ein besonders hohes gesundheitliches Risiko darstellt, besteht, sind vorrangig Maßnahmen der Infektionsprävention innerhalb der häuslichen Gemeinschaft zum

Schutz dieser Angehörigen zu treffen. Die Nichtteilnahme von Schülerinnen und Schülern am Präsenz-unterricht kann zum Schutz ihrer Angehörigen nur in eng begrenzten Ausnahmefällen und nur vorüber-gehend in Betracht kommen. Dies setzt voraus, dass ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt.

Wir appellieren noch einmal sehr deutlich daran, dass sich alle Kinder an die bekannten Hygieneregeln halten müssen:

  • Abstand von 1,50m halten
  • Nieß- und Hustenetikette
  • regelmäßiges, gründliches Händewaschen

Schülerinnen und Schüler, die krank sind, dürfen nicht in die Schule kommen und werden ggfs. wieder nach Hause geschickt. Dies gilt vor allem dann, wenn sie Symptome haben, die einer Corona-Infektion ähnlich sind.

Sollten sich Fragen ergeben, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder per Mail, um auch in der Verwaltung soziale Kontakte möglichst gering zu halten. Vom Betreten des Schulhofs und des Gebäudes bitten wir aus Infektionsgründen abzusehen!

Wir freuen uns darauf, Ihre Kinder ab Mittwoch im Präsenzunterricht begrüßen zu können und hoffen im Rahmen der getroffenen Hygienemaßnahmen weiterhin auf Ihre Unterstützung.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

gez. Laschke

Rektor

(Schulleiter)

Hinweise zur neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) finden sie unter Service

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.